Fallback

Unsere Dienstleistungen

Wir beraten, unterstützen und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem unternehmerischen oder privaten Ziel.

Notfallplan für die Geschäftsfortführung von KMU

Notfallmässiger oder unplanmässiger Ausfall vom Geschäftsinhaber, Geschäftsführer, Verantwortungsträger im KMU

Hat Ihre Unternehmung im Falle eines ungeplanten und plötzlichen längeren Ausfall des Geschäftsinhaber, eines Geschäftsleitungsmitglied oder von sonstigen Key-people (Schlüsselperson) im Unternehmen ein Notfallkonzept?

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir ein entsprechendes Massnahmen-Konzept, basierend auf einer Risiko-Matrix-Analyse und der evaluation möglicher Schadensfolgen. Damit im Notfall die Fortführung der Unternehmung (und kurzfristig die Handlungsunfähigkeit der Firma) nicht zu gefährden.

Erfahrungsgemäss tauchen in Notfallsituationen oftmals folgende ungelöste Sachverhalte und Probleme auf (nicht abschliessend):

  • Bankvollmachten fehlen, nur eine Person ist vollmachtsberechtigt
  • Löhne können infolge fehlender Bankvollmachten nicht bezahlt werden
  • Lieferaten/Kreditoren Rechnungen können nicht bezahlt werden, wegen fehlender Bankberechtigungen und Vollmachten
  • Im Handelsregister ist nur eine zeichnungsberechtigte Person eingetragen, und es sind keine anderen oder übrige Vollmachten erteilt
  • Nur ein Verwaltungsrat oder eine zeichnungsberechtigte Person im Handelsregister eingetragen
  • Nur ein Geschäftsführer bei einer GmbH und keine sonstigen zeichnungsberechtigte Personen festgelegt
  • Passwörter, Zugriffs- und Benutzerrechte für ICT- (EDV) und Betriebsanlagen, Safe und Tresoren nicht geregelt
  • EDV, IT-Anlagen und Netzwerk-Anlagen Thematik nicht gelöst. Kein Handbuch, kein Back-up vorhanden, kein externer EDV-Supporter,
  • Stellvertretungen (gesamtes Personal, inkl. GF) im Betrieb nicht geregelt
  • Fehlendes Organigramm, Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen (AKV) nicht geregelt und dokumentiert
  • Arbeitsprozesse und Arbeitsabläufe nicht geregelt und dokumentiert. Zuständigkeiten und Veranwortungen im Betrieb nicht geregelt.
  • Fehlender Vorsorgeauftrag beim Unternehmensinhaber
  • Fehlende Regelung bei Urteilsunfähigkeit vom Geschäftsinhaber
  • Fehlendes Unternehmertestament, Ehe-Erbvertrag
  • fehlender Aktionärsbindungsvertrag, Regelung Eigentumsverhältnisse, Nachfolgeregelung
  • Weitere je nach Betrieb und Branche

Überlassen Sie den Notfall nicht dem Zufall. Fallen Sie besser frühzeitig auf uns zu. Wir berücksichtigen in höchstem Maase Sensibilität und Emotionalität der betreffenden in diesen Themen.

 

Ja, ich will Kontakt mit Dynamis Treuhand.